Wellnessbehandlung für Damen

Werme, die unter die Haut geht

Massage für SIE

Hot-Stone-Massage

Die intensive Wärme wirkt beruhigend auf Herz, Kreislauf und Wohlbefinden – was den Entspannungsprozess begünstigt und stressbedingte Symptome wie Schlaflosigkeit lindern kann. Die Kombination aus tiefgehender Massage und Wärme kann den Lymphfluss anregen.

Was Sie über die Massagen wissen müssen

Was ist das Besondere an einer Hot-Stone-Massage?

Warme Steine, die über den geölten Körper gleiten, einfühlsame Griffe, die Verspannungen lösen.

Was bringt eine Hot-Stone-Massage?

Die intensive Wärme wirkt beruhigend auf Herz, Kreislauf und Wohlbefinden – was den Entspannungsprozess begünstigt und stressbedingte Symptome wie Schlaflosigkeit lindern kann. Die Kombination aus tiefgehender Massage und Wärme kann den Lymphfluss anregen. Muskelverspannungen und -verhärtungen können sich lösen. Besonders wohltuend bei Nacken- und Schulterschmerzen. Schöner Nebeneffekt: Durch die Wärme öffnen sich die Poren, sodass die Haut die pflegenden Inhaltsstoffe des verwendeten Massageöls noch besser aufnehmen kann. Am Ende der Hot-Stone-Massage erfolgt optional eine Anwendung von kühlen Steinen. Durch diesen Kältereiz lassen sich der Stoffwechsel sowie die Blutzirkulation anregen und damit auch die Versorgung der Haut mit Nährstoffen verbessern, ähnlich wie bei Wechselduschen. Vorteil für Menschen, die schnell zu Kopfschmerzen neigen: Durch die Kälte ziehen sich die Blutgefäße wieder zusammen, sodass der erhöhte Blutzufluss wieder verringert wird. Denn dieser ist häufig Auslöser oder Verstärker von Kopfschmerzen.

Surya Deepa Massage
Indische Körper – Ölmassage

Die Surya Deepa Massage ist eine Ganzkörper Massage, die Spannungen im Körper auflöst und die Durchblutung fördert. Es wird eine tiefe Entspannung herbeigeführt, wodurch neue Energien freigesetzt werden.

Schropfkopfmassage

Bei der Schröpfkopfmassage handelt es sich um eine besondere Massagetechnik. Ausgeführt wird sie mit Hilfe des so genannten Schröpfkopfes. Die Massage bietet gegenüber anderen Massagearten einen großen Vorteil: Sie wirkt weitaus tiefer, als die übliche Massage mit der Haut und kann so auch tiefer liegende Gewebsschichten erreichen. Der Effekt der Schröpfkopfmassage ist damit natürlich deutlich größer.

Schropfkopfmassage gegen Cellulite

Die Vakuummassage ist eine sinnvolle Erfindung und dient dazu, bestimmte Haut- und Körperareale stärker zu durchbluten und Gewebsflüssigkeit abzutransportieren.
Durch den beim Schröpfen entstehenden Unterdruck soll sowohl die Durchblutung des betroffenen Gewebes an den Beinen als auch der Lymphfluss angeregt werden – beide werden durch die bei Cellulite vergrößerten Fettzellen gehemmt. Denn auch diese Methode kann nur Erfolge bringen, wenn man Sie mit anderen Methoden kombiniert. Ernähren Sie sich also gesund, fett- und zuckerarm und treiben Sie mehrmals die Woche Sport.